Edelstein-Lexikon: der Bergkristall

Aktualisiert: 4. Mai

Der Bergkristall gehört heutzutage zu den wichtigsten Edelsteinen und wurde bereits seit der Antike als Heilstein eingesetzt. Die Bedeutung des Bergkristalls und seine Heilwirkungen sind äußerst vielseitig und kräftig. Er kann als einer der bedeutendsten Edelsteine überhaupt bezeichnet werden.



Herkunft des Bergkristalls


Der Quarz ist einer der wichtigsten Heilsteine der Welt und ist so ziemlich überall auf der Erde vorzufinden. Der weltweit größte Abbau findet jedoch in Brasilien statt, wo der Heilstein am häufigsten und umfangreichsten vorkommt. Auch in Deutschland gibt es den Bergkristall, vor allem in den Alpen und im Fichtelgebirge. Auffällig ist seine weiße bis transparente Farbe und sein glasiger Glanz.

Die Erde besteht zu etwa 65% aus Silizium, das Mineral aus dem der Bergkristall sich zusammensetzt.

Bedeutung des Bergkristalls


Der Name dieses Heilsteins stammt vom griechischen Wort "krystallos" ab, was übersetzt "Eis" bedeutet. Damals glaubten die Menschen, dass der Kristall aus Wasser entstand, in den Bergen zufror und nicht mehr schmelzen konnte. Der Stein wurde ebenfalls von Römern, Indianern und Buddhisten genutzt um Lebewesen oder Gegenstände von negativer Energie zu reinigen.


Wirkung des Bergkristalls


Größtenteils wird der Stein als Katalysator bezeichnet, welcher einem Klarheit und Ordnung verschafft.

Zudem soll der Stein gegen Entzündungen und Reizungen jeglicher Art helfen und den Heilungsprozess allgemein vorantreiben. Somit wirkt er sich positiv auf die Schleimhäute aus, regt die Verdauung an und stärkt die Abwehrkräfte. Außerdem bringt er einem Energie und fördert die Selbsterkenntnis. Vor allem ist der Edelstein dafür bekannt die Wirkung anderer Kristalle in seiner Reichweite zu verstärken. Hildegard von Bingen nutzte ihn gegen Geschwüre, für die Augen oder bei Herz-und Magenschmerzen.



Bergkristall im Trinkwasser


Für die innere Anwendung ist die Herstellung von Edelsteinwasser sehr zu empfehlen. Wenn man den Bergkristall mit anderen Edelsteinen in eine Karaffe mit Wasser legt, wird dadurch die Wirkung der anderen Steine verstärkt. Der Bergkristall sollte wöchentlich mit fließendem Wasser gereinigt und nicht zu lange in der Sonne liegen gelassen werden, um die bestmögliche Wirkung garantieren zu können.