Tolle und nachhaltige Duftkerzen

Aktualisiert: 21. Juni


Sojawachskerzen werden immer beliebter und dafür gibt es viele Gründe. Es gibt viel Gutes was man über Sojawachskerzen sagen kann. Sie sind natürlich, vegan, enthalten kein Petroleum, sing ökologisch, biologisch abbaubar und setzten keine Schadstoffe frei. Sojawachskerzen

haben auch eine längere Brenndauer und riechen einfach gut. In diesem Artikel kannst du über weitere Vorteile lesen und findest die Antwort darauf, warum wir genau dieses Material für unsere Lelac Edelstein Kerzen gewählt haben.



Wie wird Sojawachs hergestellt?

Sojawachs wird aus umweltfreundlichen, nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Das herkömmliche Paraffinwachs wird aus Erdöl hergestellt und ist nicht erneuerbar.

Sojawachs ist ein pflanzliches Wachs und wird aus dem Öl von Sojabohnen hergestellt. Nach dem Ernteprozess werden die Bohnen gereinigt, geknackt, und geschält. Danach werden sie zu Flocken gerollt. Das Öl wird dann aus den Flocken extrahiert und hydriert. Während dem Hydrierungsprozess, werde einige der Fettsäuren im Öl von ungesättigt in gesättigt umgewandelt. Durch diesen Prozess wird der Schmelzpunkt des Öles stark verändert, so dass das Öl bei Raumtemperatur fest wird. Die Sojabohnenschalen die dann übrig geblieben sind, werden in den meisten Fällen als Tierfutter verwendet. Sojawachs ist ein relativ neues Kerzenwachs in Europa. Der führende Hersteller von Sojawachs ist Amerika, wo Sojawachskerzen seit langem sehr beliebt sind.





Umweltfreundlich und nachhaltig ist schon Grund genug auf Sojawachskerzen umzusteigen, aber das ist nicht alles. Was macht sie sonst noch so besonders?



1. Längere Brenndauer


Sojawachs brennt langsamer als Paraffinwachs, da es einen niedrigeren Schmelzpunkt als Paraffinwachs hat. Das bedeutet, dass du eine Kerze bekommst, die länger hält.


Unsere Lelac Kerzen haben eine hohe Brenndauer von ca. 60 Stunden und erzeugen ein warmes Licht, das gleichmäßig verströmt wird.



2. Besser für die Gesundheit


Keine Toxine und andere Schadstoffe bedeuten, dass Sojawachs weniger wahrscheinlich Allergien auslöst. Die meisten Paraffinwachskerzen geben beim Brennen schwarzen Ruß ab, Sojawachskerzen dagegen brennen viel sauberer und verursachen deutlich weniger Ruß. Paraffinwachse können krebserregende Substanzen enthalten. Sojawachs ist also gesünder für uns.



3. Besserer Duft


Ein weiterer Grund, sich für Kerzen die aus Sojawachs hergestellt sind zu entscheiden, ist dass Sojawachs ein hervorragender Duftträger ist. Das bedeutet, dass bei der Herstellung auf chemische Duftverstärker verzichtet werden kann.


Der Duft einer Kerze wird aus dem Wachsbecken, das den Docht umgibt, in die Luft abgegeben. Weil der Schmelzpunkt von Sojawachs viel niedriger ist, kann sich ein größeres Wachsbecken um den Docht bilden, das zu einer größeren Duftausstrahlung führt. Das Ergebnis ist ein ausgewogener, angenehmer Duft.


Der Duft für unsere Kerzen kommt vom weltweit renommiertesten Dufthersteller, der ausschließlich das Luxussegment bedient. Durch die besondere Füllweise ist die Duftintensität angenehm und konsistent über die gesamte Brenndauer.




4. Vegan, nachhaltig, und biologisch abbaubar


Sojawachskerzen sind eine sehr gute Wahl für alle, die einen beganen Lifestyle bevorzugen. Sojawachs ist pflanzlich und wird aus der schnell wachsenden Sojabohnenpflanze gewonnen. Somit ist es erneuerbar, nachhaltig und sehr umweltfreundlich im vergleich zur tierischen, und fossilen Paraffin-Alternative.

Da Sojabohnen Pflanzen sind, ist Sojawachs natürlich biologisch abbaubar. Dadurch ist die Entsorgung von allen Sojawachs Produkten die entstehen sehr umweltschonend.



5. Einfache Reinigung

Verschüttetes Sojawachs kann man aus Stoffen, Tischdecken und anderen Oberflächen sehr leicht entfernen. Da es biologisch abbaubar ist wird es mit Leichtigkeit mit warmen Wasser und Seife entfernt und hinterlässt keine Fettflecken. Schlussendlich kann man also sagen, dass Sojawachs eine tolle Basis für Duftkerzen darstellt. Wie wäre es, du probierst es selbst einmal aus?