Geburtsstein für den Monat April - Diamant

Der Diamant ist der traditionelle Geburtsstein des Aprils und hat eine große Bedeutung für diejenigen, die in diesem Monat geboren wurden, da er dem Träger bessere Beziehungen und eine Steigerung der inneren Stärke verleihen soll. Er ist einer der 12 Edelsteine, die auf den Brustpanzer des Propheten Aaron platziert wurden.




Sein Name kommt vom griechischen Wort adamas, was "unbesiegbar" bedeutet. Diamanten findet man in einer Vielzahl von Farben, wie zum Beispiel Schwarz, Blau, Grün, Pink, Rot, Lila, Orange und Gelb. Die Farbe hängt von der Art, der im Stein vorhandenen Verunreinigungen ab. So enthalten Gelbe Diamanten winzige Spuren von Stickstoff, während blaue das chemische Element Bor enthalten. Es dauert Milliarden von Jahren, bis ein Diamant entsteht, und er ist der wertvollste Edelstein im Vergleich zu anderen. In chemischer Zusammensetzung ist der Diamant eine Form von Kohlenstoff, die viermal härter als Korund ist. Er ist tatsächlich eines der härtesten Materialien der Welt. Seine Struktur macht den Diamanten 58-mal härter als alles andere, was in der Natur zu finden ist.

Die Verarbeitung und das Schleifen eines Diamanten erfordert wegen des extremen Aufwandes und der damit verbundenen Schwierigkeit, viel Wissen und handwerkliches Geschick. Ein Diamant kann nur mit einem anderen Diamanten geschliffen werden.

Diamanten wurden schon im 4. Jahrhundert in Indien abgebaut und fanden ihren Weg im 14. Jahrhundert nach Venedig. Der Diamant wurde auch in großen Mengen in Kanada abgebaut. Weitere Quellen sind in Brasilien, Russland, Australien, Namibia, Südafrika und Botswana aufzufinden.



Symbolik und Eigenschaften


Der Diamant symbolisiert nicht nur die ewige Liebe, sondern auch Ausdauer, Mut, Eleganz, Kraft und Luxus. Er trägt die Energie, die geistige Klarheit fördert. Diese Energie hilft dir, Schwierigkeiten im Leben zu meistern. Da der Diamant eines der härtesten Materialien der Welt ist, gilt er als schützender Edelstein. Aus diesem Grund glaubt man, dass er den Träger von physischen Schäden und Flüchen schützt, wie zum Beispiel den Fluch des bösen Blickes. Diamanten schmückten Könige und Königinnen als Symbol für Mut und Unbesiegbarkeit.

Schon seit über 500 Jahren ist der Diamant einer der bevorzugten Edelsteine für Verlobungen. Dieser Trend stammt aus dem Mittelalter, im Jahr 1477. Als Maria, Herzogin von Burgund, ihren Verlobungsring mit einem Diamanten von Erzherzog Maximilian von Österreich erhielt. Dies Inspirierte viele andere wohlhabende Menschen und wurde eine Tradition, die bis Heute geblieben ist.

Der Diamant ist der wichtigste und mächtigste Geburtsstein. Er wird mit Bindungen und Beziehungen in Verbundenheit gebracht. Seine wichtigste Symbolik ist die Liebe. Die Römer glaubten, dass die Spitzen von Amors Pfeilen aus Diamanten bestanden. Ebenso hilft der Diamant deine Energie zu steigern. Er bereitet den Träger auf Widrigkeiten vor und schafft Energiereserven. Er entgiftet, reinigt und soll ein Helfer bei Allergien sein. Der Diamant hilft bei deinen Stoffwechsel und soll sogar bei Schwindel, Sehstörungen und Glaukom helfen.